Das Beste aus zwei Welten vereint

Sie wünschen sich eine Behandlung, bei der Ihre Ärztin nach bestmöglicher wissenschaftlicher Evidenz Schulmedizin mit Komplementärmedizin verbindet? Willkommen in meiner Praxis!

Zuerst einmal nehme ich mir sehr viel Zeit für das Anamnesegespräch und eine erste Untersuchung. Ihre aktuellen Symptome, Ihre früheren Erkrankungen und Behandlungen, ihr Lebensstil und Lebensumstände spielen dabei eine wichtige Rolle. Selbstverständlich muss sich eine klare medizinische Diagnose ergeben, ist das nicht der Fall, werden weitere Abklärungen eingeleitet.

In einer zweiten Sitzung besprechen wir dann gemeinsam die Ergebnisse und den individuellen Behandlungsplan, für den ich aus dem reichen Erfahrungsschatz der Komplementärmedizin die am meisten Erfolg versprechende Methode für Sie auswähle. In vielen Fällen kombiniere ich auch mehrere Methoden wie zum Beispiel Klassische Homöopathie mit Orthomolekularer Medizin oder einer Darmsymbioselenkung.

Meine Behandlung wird über den ärztlichen Tarif Tarmed abgerechnet und von allen Krankenkassen aus der Grundversicherung erstattet.

 

Krankheiten, die sehr gut auf Komplementärmedizin ansprechen sind zum Beispiel:

ADHS bei Kindern und Erwachsenen

Allergien, Heuschnupfen, Asthma

Autoimmunerkrankungen

Burnout

Chronische Erschöpfung

Depressionen

Entwicklungsverzögerungen/Lernschwächen bei Kindern

Fibromyalgie

Haut- und Haarprobleme

Hormonelle Dysbalancen, unerfüllter Kinderwunsch

Infektanfälligkeit

Kopfschmerzen/Migräne

Menstruationsbeschwerden, PMS

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Neurodermitis

Probleme nach Unfällen, Trauma, Operationen

Rheuma/Gelenkbeschwerden

Rückenschmerzen/Schmerzen des Bewegungsapparates

Therapieresistente Beschwerden

Verdauungsprobleme, Verstopfung, Reizdarmsyndrom

Wechseljahresbeschwerden

Zivilisationskrankheiten (Bluthochdruck, erhöhtes Cholesterin, Prädiabetes)